Australien Tipps

Transportmittel in Australien – Vor- und Nachteile

9. November 2014

Welches Transportmittel ist das Beste?

Australien ist riesig. So groß, dass die Frage nach dem optimalen Transportmittel eine Entscheidende ist. Man versucht oft abzuwägen was individuell am meisten Sinn macht. Damit ihr die wesentlichsten Möglichkeiten zusammen habt haben wir sie hier für euch zusammengestellt. Mit Links, damit ihr euch gleich informieren könnt.


Camper mieten

Einen Camper zu mieten kann in vielen Fällen Sinn machen. Möchte man zum Beispiel bis Abflug die Reisezeit ausnutzen muss man lediglich den Camper abgeben und hat somit keinen Verkaufsstress. Die gemieteten Camper sind meistens modern und gut ausgestattet. Daraus folgt dass sie meistens sehr zuverlässig sind und man keine Pannen hat. Bei Unfall oder Panne ist man außerdem optional komplett versichert und steigert sich in keine Kosten.
Leider ist es ziemlich teuer einen Camper zu mieten, vor allem als Backpacker. Wenn man keine 21 Jahre alt ist sind die Kosten sogar noch um einiges teurer, da man oftmals eine zusätzliche Versicherung benötigt. Die nötigen Informationen müsst ihr je nach Ermessen bei den Anbietern abwägen.

Wenn man also nicht länger als drei Monate unterwegs ist lohnt sich diese Option unter Umständen.

Die gängigsten Anbieter:

http://www.wickedcampers.com.au/

http://www.hippiecamper.com/wohnmobil/australien/

http://www.jucy.com.au/default.aspx

http://www.apollocamper.com/

http://www.britz.com.au/

http://www.travellers-autobarn.com.au/

 


Camper kaufen

Einen Camper zu kaufen kommt für viele Backpacker in Erwägung, vor allem für Paare oder Travelmates. Der größte Pluspunkt ist, dass man erheblich Kosten für Unterkünfte spart. Als Paar zum Beispiel ist es um einiges teurer sich ab und an ein Doppelzimmer zu buchen.
Zudem ist man auf lange Sicht sehr flexibel und kann überall hinfahren, wo man möchte. Man hat seinen privaten Rückzugsraum und kein Stress dauernd das Gepäck ein und auszupacken, sondern alles hat seinen Platz.
Nachteile sind jedoch in der Zuverlässigkeit zu finden. Viele Camper sind technisch nicht auf dem besten Stand und somit können viele Reparaturen anfallen. Kosten für Versicherung und Registration kommen noch dazu. Nach seinem Trip will man den Camper natürlich auch wieder verkaufen und kann dabei ziemlich unter Verkaufsdruck geraten, wenn die Nachfrage nicht da ist.

Doch diese Kosten sind in Relation zu den Kosten für Hostel und Transport größtenteils weitaus geringer.

Finde Camper auf Gumtree:
http://www.gumtree.com.au/


Auto kaufen

Ein Auto zu kaufen kann für mehrere Personen sehr praktisch sein. Man spart sich Kosten für Transport und die Anschaffung für die meisten Autos (um die $2500) sind aufgeteilt auch sehr gering.
Leider schlägt man damit die Kosten für Hostel nicht aus. Zelten ist die Alternative, hat jedoch eigene Vor- und Nachteile.
Wenn man mit mehreren Personen mit dem Auto reist ist man öfter auch abhängig von ihnen. Kann Vor- und Nachteile haben.

Allradfahrzeug (4WD):
Wenn man mit dem Gedanken spielt das Outback zu erkunden ist ein 4WD unabdingbar. Zwar gehts auf den Highways auch mit Camper – doch das schränkt schon ein. Für das echte Outback sollte man sich einen 4WD zulegen. Zudem kann man Ausflüge auf Fraser Island machen, was extrem spaßig ist. Wenn man sich zu zweit einen 4WD kauft ist zudem genug Platz um darin zu schlafen, somit kann man Camping und Geländefahrzeug in den meisten Allradfahrzeugen perfekt kombinieren!

Finde Autos auf Gumtree:
http://www.gumtree.com.au/


Busse

Die Greyhound Busse haben wahrscheinlich das dichteste Verbindungsnetz an der Ostküste und ist somit eine Alternative zum eigenen Transportmittel. Hier kann man ganz entspannt von A nach B kommen und dabei andere Leute kennen lernen.

Jedoch ist der Pass verglichen mit der gleichen Kilometeranzahl von Auto mit Bus ziemlich teuer. Zu manchen Orten gibt es keine Busanbindung und man muss auf andere Unternehmen umsteigen, was das ganze noch teurer macht. Nationalparks sind nur mit teuren Touren zu erkunden. Flexibilität ist auch sehr eingeschränkt, da das Netz größtenteils nur Stadt mit Stadt verbindet und man somit weniger Eindrücke sammeln kann.

http://www.greyhound.com.au/

https://www.premierms.com.au/newhome/home.asp


Flüge

Für große Distanzen die günstigste und schnellste Alternative. Jedoch wird man aus 8 Kilometern ziemlich wenig von Land und Leuten sehen können.

Jetstar:
http://www.jetstar.com/au/en/home

Virgin:
http://www.virginaustralia.com/eu/en/

Tigerair:
http://www.tigerair.com/au/en/

Sonstige:
http://www.skyscanner.com.au/


 

 

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentieren? Sehr gerne!

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen