Kambodscha Tipps

BUDGET BREAKDOWN: Kambodscha

9. März 2015

Kambodscha; eines der ärmsten Länder Asiens. Etwa ein Drittel der Bevölkerung muss hier jeden Tag mit weniger als einem US Dollar auskommen. Welche Kosten kommen also auf einen Budget Reisenden in Kambodscha zu?
Hier unser persönlicher Budget Breakdown.


Allgemeine Information:

Insgesamt waren wir 19 Tage in Kambodscha unterwegs und haben uns (leider) nur auf den Touristenpfaden bewegen können, sodass die Reisekosten höher waren als erwartet. Auch wenn Kambodscha arm ist, die Touristengebiete sind gut ausgebaut und die Infastruktur dahin ist gut, sodass die Preise für Transport und Unterhaltung auch nur an die Touristen angepasst sind und somit nicht niedriger als in Thailand oder Vietnam ausfallen, teilweise sind sie sogar höher.

Unsere Route: Phnom Penh – Sihanoukville – Koh Rong – Chi Pat – Phnom Penh – Siem Reap


Informationen zur Währung:
Kambodscha hat eine Doppelwährung. Überall werden somit US – Dollar als Zahlungsmittel akzeptiert. Ein US – Dollar ($1) sind 4000 Kambodschanische Riel.

Zahlt man etwas, das 50 Cent kostet (2000 Riel) und zahlt mit $1, bekommt man 2000 Riel (50 Cent) als Wechselgeld.
Kostet etwas $5,75 zahlt man entweder $5 und 3000 Riel, oder $6 und bekommt im letzteren Fall 1000 Riel als Wechselgeld zurück.

Kostet etwas $1 kann man auch mit 4000 Riel zahlen. Wenn etwas $100 kostet könnte man auch 400.000 Riel in einem Sack mitbringen. Verstanden? Verstanden.


Unterkunft – 121€
Ähnlich wie in Vietnam sind auch die Preise für Unterkünfte in Kambodscha. Im Schnitt hat uns ein Doppelzimmer in der gesamten Zeit 6,37€ (3,20€ pro Person) gekostet. Abgesehen von zwei Nächten im Dorm in Sihanoukville, welche aber mit $3 pro Person in etwa den gleichen Rahmen fallen.

Die Zimmer waren immer sehr einfach ausgestattet jedoch waren sie immer in Ordnung und auch sauber. (Wenn man weiß, was sauber auf Reisen bedeutet!)

Insgesamt lag der Standard der Räume deutlich niedriger als in Vietnam für in etwa den gleichen Preis. Ach ja, warmes Wasser findet man in Kambodscha in den Guesthouses kaum noch, anders als in Vietnam! Das braucht man bei 35°+ am Tag aber auch nicht.


Nahrung – 246€
Die Preise für Essen hängen jeweils von der Region ab. Um Sihanoukville gibts zwar viele Touristen, viele leben aber auf Budget sodass man für $1 – $3 immer gute Mahlzeiten findet. Ansonsten ist das Essen vor allem an der Esplanade in Phnom Penh oder in Siem Reap teurer, ($3 – $6) jedoch findet man auch dort günstige Restaurants die sich zwischen $1 – $3 bewegen. Man muss eben nur suchen und nicht genau an den Hot Spots sich in schicke Restaurants setzen!

Im Schnitt hat uns Verpflegung pro Tag 12,94€ gekostet (6,50€ pro Person) für zwei bis drei Mahlzeiten mit Getränken. Zudem fallen in diese Kategorie jegliche Snacks, Trinkwasser und unsere täglichen ein bis zwei Früchteshakes, die überall für $1 zu haben sind.


Transport – 208€

Der Transport in Kambodscha war zu unserer Überraschung teuer. Für die paar Fahrten in Bussen, welche nicht gerade gut ausgestattet waren (alt, wenig Platz, manchmal kein Sitzplatz, kein Wifi) haben wir vergleichsweise viel Geld gezahlt.

Der Transport nach Chi Pat und wieder weg hat uns pro Nase ca. $40 gekostet, da man für eine 30 – minütige Motorbikefahrt $7 zahlt und wir für den Bus jeweils $12 zahlen mussten. Wir kamen mit dem Speedboat über die Grenze von Vietnam (ca 20€ pro Person) sodass wir im Schnitt 10,98€ (5,50€ pro Person) pro Tag für Transport ausgegeben hatten. Ist zwar immernoch günstig, jedoch in Relation zu den Entfernungen schon teuer ist.
(Zum Vergleich: In Vietnam lagen die täglichen Kosten bei 5,20€ (2,60€ pro Person) und wir sind deutlich mehr und längere Strecken gefahren, immer in gut ausgestatteten Bussen mit Wifi)


Entertainment – 275€

Angkor Wat (zum Bericht), 3 Tage Mountainbiken in Chi Pat (zum Bericht), Alkohol und diverse Tagesausflüge unter Anderem zu den Killing Fields (ein Must Do!) kosteten uns im Schnitt 14,50€ am Tag. (7,25€ pro Person)

Bier kostet in Bars so zwischen 40 Cent und $1 die Flasche.


Sonstiges – 108€

Bücher, Visagebühren, Shopping, Wäsche, …
… kosteten uns täglich im Schnitt 5,70€. (2,85€ pro Person)


Fazit:

Mit knapp 960€ (480€ pro Person) für 19 Tage Kambodscha liegen wir 10€ über unserem gemeinsamen Budget von 50€ am Tag. (25€ x 2 Personen = 50€ x 19 Tagen = 950€)

Im Schnitt sind wir auf 50,46€ gekommen. Das lässt sich verkraften!

Es ist jedenfalls sehr gut möglich deutlich günstiger zu leben wenn man auf seine Ausgaben Acht gibt, Touristengebiete meidet oder seinen Aufenthalt verlängert und somit weniger häufig im Schnitt teure Verkehrsmittel in Anspruch nehmen muss.

Nicht inbegriffen in der Bilanz sind die tatsächlich gezahlten Wechselkurse, sodass wir unter Umständen etwas mehr als angenommen ausgegeben haben.


Noch mehr Ratschläge?

Dann schau doch mal bei der kompletten Kostenübersicht von helloworldtrip vorbei!
Dort findest du sämtliche Reisebudget Angaben unterschiedlicher Länder!
Der Link: http://www.helloworldtrip.com/tagesbudget-weltreise/

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentieren? Sehr gerne!

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen